Unser Beitrag zum Umweltschutz: Reinigen des Bohr- und Sägewassers mit Hilfe von Schlammkammerpressen.

Schlammkammerpresse

Seit 2011 bieten wir die physikalische Reinigung des anfallenden Bohr- und Schneidewassers an. Hierzu verwenden wir sogenannte Schlammkammer- oder Schlammfilterpressen (SKP/SFP). Das mit dem Schlamm versetzte Wasser wird mit Druck durch die Kammern gedrückt, der Schlamm bleibt im Filter hängen und hat am Ende eine Restfeuchte von etwa 2%. Die so entstandenen "Briketts" können über den Bauschutt entsorgt werden. Das Wasser kann in den normalen Abwasserkanal abgegeben werden.

Wir haben bei den Bohr- und Sägearbeiten 2012 im Hochbunker in München zwei Schlammkammerpressen über einen Zeitraum von mehreren Monaten parallel eingesetzt.

Übrigens die weltgrößte Schlammkammerpresse steht bei Firma Daiichi-Cutter Company in Tokio:

P1030466

FBS Logo FBS Qualität Umwelt Logo